Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite grer anzeigen Seite grer anzeigen Seite grer anzeigen

Seiteninhalt

Meldungen aus dem Rathaus

  • Liebe Bürgerinnen und Bürger,
    das Rathaus bleibt für für den Publikumsverkehr weitgehend geschlossen.


    Um der weiteren beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus wirksam zu begegnen, müssen wir die Sozialkontakte auf das unbedingt notwendige einschränken. Um diese Zielsetzung zu unterstützen, werden das Rathaus und das Baurechtsamt ab Montag, 18.01.2021 weitgehend für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte treten Sie mit uns während der Zeit der Rathausschließung telefonisch oder per E-Mail in Kontakt. Eine persönliche Kontaktaufnahme ist in zwingend notwendigen Einzelfällen möglich. Bitte nehmen Sie Terminvereinbarungen unter folgenden Rufnummern vor:
    Baurechtsamt: 500-261
    Bürgermeisteramt/Hauptamt: 500-221
    Finanzverwaltung: 500-251
    Stadtbauamt/Ordnungsverwaltung: 500-271
    Melde- und Passwesen: 500-242
    Standesamt: 500-244
    Sozialamt: 500-245


    Hierfür bitten wir um Verständnis.


    Vielen Dank

  • Liebe Bürgerinnen und Bürger von Markdorf,
    die Corona-Pandemie hat unseren Alltag nun bereits seit einem Jahr fest im Griff. Vielfältige Herausforderungen konnten seit März 2020 weltweit, in Europa, sowie auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene gut bewältigt werden. Viele Probleme sind aber weiterhin ungelöst und bedrohen nicht nur die Vereinsarbeit, die Veranstaltungsbranche und die Qualität der Bildung, sondern vor allem auch die Einzelhandels-, Gastronomie- und Hotelbetriebe existentiell. Immer mehr Kommunen wünschen sich daher eine transparentere Diskussion um Strategien zur Pandemiebekämpfung.
    Auch wir in Markdorf erkennen, dass unsere Betriebe in der Innenstadt nicht mehr lange in der aktuellen Ungewissheit durchhalten können. Daher habe ich mich gemeinsam mit mehreren Kolleginnen und Kollegen von Städten und Gemeinden in unserer Größenklasse entschieden, einen offenen Brief an Herrn Ministerpräsident Kretschmann zu verfassen, der sich mit dem Wunsch nach einer Strategiediskussion befasst.
    Wir haben diesen offenen Brief für Sie auf der Homepage der Stadt Markdorf unter Aktuelles siehe Link veröffentlicht oder gehen Sie unten auf Artikel weiterlesen.
    https://publish.cmcitymedia.de/news/getFile.php?id=1235996641&id2=1249246&id3=19902&file=3286-1614681461-0.pdf

    Lassen Sie uns über die politische Initiative hinaus gemeinsam alles tun, um unsere Einzelhändler und Gastronomen zu unterstützen!

    Herzlich,
    Ihr
    Georg Riedmann
    Bürgermeister


     


     


     

  • Für unsere städtischen Kindertageseinrichtungen in Markdorf suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
    Erzieher*innen (m/w/d) in Vollzeit und in Teilzeit als Fachkraft im Kindergarten sowie auch im Krippenbereich.


     

  • Für die Landtagswahlen am 14. März können Wahlberechtigte die Briefwahlunterlagen über das Internet beantragen. Über den untenstehenden Link werden Sie zur Seite für die Beantragung weitergeleitet.
    Für die Beantragung der Briefwahlunterlagen über das Internet benötigen Sie Angaben aus Ihrer Wahlbenachrichtigung, die bis spätestens 21. Februar 2021 an alle Wahlberechtigten versendet werden.
    Falls Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an das Einwohnermeldeamt der Stadtverwaltung Markdorf, Tel. 07544/500-242 oder Tel. 07544/500-247.


    Link zur Beantragung der Briefwahlunterlagen


    Sofern Sie die angebotene Verknüpfung (oder auch Link) zum Formular für den Online-
    Wahlscheinantrag nutzen, werden Sie auf die Internetseite der Domain dvvbw.de
    weitergeleitet, auf der unser technischer Dienstleister den Antragsprozess abgebildet hat.


     


    Achtung: Die Möglichkeit des Wahlscheinantrages über das Internet geht nur bis zum 11.03.2021 12:00 Uhr
    Danach wird diese Möglichkeit geschlossen!!


     

  • Die Stadt Markdorf und ihr Bischofsschloss wurden nach umfangreicher Antragstellung als eine von sechs Kommunen bundesweit vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ausgewählt, an einer Studie zur Zukunft von historischen Schlüsselgebäuden teilzunehmen. Konkret wird eine Machbarkeitsstudie für die Umsetzung von zukunftsfähigen Maßnahmen vollständig vom Bund finanziert. Der Zeitplan für das Projekt ist sehr eng gefasst. Die Studie soll bereits im Sommer vorliegen. Die Stadt hat hierfür, neben der wissenschaftlichen Begleitung durch die Fa. Complan, Potsdam, mit der Projektbegleitung durch die Fa. StadtLandPlan GmbH+Co.KG, Stuttgart ausgewiesene Experten für die Umsetzung von derartigen Maßnahmen an ihrer Seite. Ziel soll es sein über die Machbarkeitsstudie städtebauliche und nutzungsbezogene Handlungsperspektiven für unser Bischofsschloss zu schaffen.

  • Der Gemeinderat der Stadt Markdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19.01.2021 den Entwurf zum Bebauungsplan "Torkelhalden" und die örtlichen Bauvorschriften hierzu mit Begründung jeweils in der Fassung vom 17.12.2020 als Satzung beschlossen.

  • Rechnungserklärung zur Jahresverbrauchsabrechnung Wasser-Abwasser

  • Viele Bürgerinnen und Bürger hoffen gegenwärtig auf eine rasche Impfung gegen das Coronavirus. Im Bodenseekreis haben erste Impfungen in Pflegeheimen begonnen. Ab dem 22. Januar geht das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen in Betrieb. In ihm werden die Impfungen für diejenigen Bewohner des Landkreises durchgeführt, die nicht in Pflegeheimen leben.
    Vorrangig geimpft werden sollen zunächst die über 80-jährigen Personen. Die Stadt Markdorf möchte Ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Angebot zur Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung machen. Bürgermeister Georg Riedmann erklärt: „Die Stadt Markdorf ist zwar nicht für die Impfungen zuständig und kann auch keinen Impfstoff beschaffen. Wir wollen aber mit unseren Mitteln und im Rahmen unserer Möglichkeiten unseren Bürgerinnen und Bürger in dieser Situation helfen. Die Anmeldung für eine Impfung mag manchen älteren Markdorferinnen und Markdorfern kompliziert oder schwierig erscheinen. Für sie werden wir in der nächsten Woche eine Telefonnummer eine E-Mail-Adresse einrichten, unter der sie Unterstützung erhalten können.“
    Bürgermeister Riedmann weist darauf hin, dass dieses Angebot für diejenigen gilt, die bei Problemen nicht auf Angehörige oder Freunde zurückgreifen können. Die Telefonnummer 500-227 wird ab dem 18. Januar werktags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erreichbar sein. E-Mails können an die Adresse coronaimpfung(@)rathaus-markdorf.de gerichtet werden. „Es wird niemand alleine gelassen, wenn Probleme bei der Organisation eines Impftermins auftreten sollten“, unterstreicht Bürgermeister Riedmann.

  • Der Gemeinderat der Stadt Markdorf hat in der Sitzung am 8. Dezember 2020 ein Radverkehrskonzept beschlossen. Die Konzepterstellung wurde vom Markdorfer Arbeitskreis Radverkehr begleitet. Mit dem Radverkehrskonzept möchte die Stadt Markdorf das Radfahren attraktiver und sicherer machen, sowie den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr steigern. Mit der Umsetzung wird in 2021 begonnen.


     

  • Der Gemeinderat der Stadt Markdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 01.12.2020 den Entwurf zum Bebauungsplan "Am Stadtgraben" und die örtlichen Bauvorschriften hierzu mit Begründung jeweils in der Fassung vom 30.11.2020 als Satzung beschlossen.

Einträge insgesamt: 19
1   |   2      »      

Weitere Informationen

D115 - Ihre Behördennummer

Nutzen Sie die Rufnummer "115" im Bodenseekreis für die schnelle Erledigung Ihrer behördlichen Anliegen. Von A wie Abwasserbeseitigung bis Z wie Zweitwohnsteuer, die 115 weiß Bescheid.

115 - Ihre Behördennummer*

*Aus dem Festnetz und bei vielen Mobilfunkanbietern zum Ortstarif. Kostenlos bei Festnetz-Flatrate.

Notfallpraxen

Direktkontakt

Der Patientenservice
116117
Notfallpraxen finden

Bundesweite einheitliche Rufnummer: ohne Vorwahl, deutschlandweit und kostenlos

Termine auf einen Blick

Alle Veranstaltungen und Termine finden Sie auf einen Blick im Veranstaltungskalender.

Zum Kalender